Innovationsfeuerwerk:
Range Rover und Range Rover Sport im Modelljahr 2010
Neues Design, neuer V8 mit 510 PS, dazu Hightech vom Feinsten ...

home 4x4-markt 

 

13.04.2009

Weltpremiere auf der New York Auto Show für Range Rover und Range Rover Sport.

Der neue Range Rover

Herzstück des neuen Range Rover ist der V8-Benzinkompressormotor mit 510 PS und 625 Nm Drehmoment. Trotz dieser gewaltigen Leistungsdaten beträgt der CO2-Emissionswert nur 348 Gramm pro Kilometer und ist damit um 7,4 Prozent niedriger als beim bisher zum Einsatz gebrachten Motor mit 4,2 Litern Hubraum. Eine ähnliche Verbesserung gibt es beim Kraftstoffverbrauch: Minus 6,9 Prozent bedeuten 14,9 Liter im Schnitt. Der Motor erfüllt bereits jetzt die strengen Emissionsvorschriften der Euro-5-Norm. Weiterhin verfügbar ist die Variante mit TDV8-Motor mit 272 PS.

Range Rover Modelljahr 2010

Klassiker, ganz innovativ: Der Range Rover

Mit dem Modelljahr 2010 kommen im Range Rover diverse Veränderungen beim Außendesign: Scheinwerfer, Kühlergrill und Stoßfänger wurden neu gestaltet, das klassische Erscheinungsbild des Range Rover wurde mit modernen Details ergänzt. Ausgesuchte Materialien im Innenraum verleihen der hochwertigen Innenausstattung noch mehr Eleganz. Dazu gibt es wie gewohnt Technik vom Feinsten: Der Range Rover ist weltweit das erste Fahrzeug, das mit einem Infotainment-Touchscreen mit "Dual-View"-Technologie ausgestattet ist, mit dem Fahrer und Beifahrer gleichzeitig separate Bilder sehen können. Beispielsweise kann der Beifahrer eine DVD anschauen, während der Fahrer Navigationsanweisungen erhält. Weiters wurden die herkömmlichen Instrumente durch einen voll konfigurierbaren 12"-TFT-Bildschirm ersetzt, der alle wesentlichen Fahrerinformationen über virtuelle Skalen und graphische Anzeigen präsentiert.

Range Rover Modelljahr 2010

Zu den neuen Sicherheitssystemen zählen jetzt eine adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Radarüberwachung, ein Bremsassistent, ein Spurwechselassistent, eine Abblendautomatik und ein Surround-Kamerasystem - bestehend aus fünf Digitalkameras, die eine Rundumsicht von fast 360° auf das Touchscreen-Display übertragen.

Range Rover Modelljahr 2010

Erneut verbessert: Das Interieur des Range

Dazu gibt es das "Adaptive Dynamics-System", das weltweit erste serienmäßig gefertigte System, bei dem eine modellbasierte Prognosetechnologie für die kontinuierliche Optimierung der Dämpfereinstellungen zum Einsatz kommt. So lassen sich die Dämpfereinstellungen auf jedem Rad zwischen „weichen“, komfortorientierten Einstellungen und „harten“ Einstellungen der Karosseriesteuerung anpassen. Der Dämpferdruck auf jedem Rad wird 500 Mal pro Sekunde überwacht. Das System optimiert die Karosseriesteuerung und den Fahrkomfort des Fahrzeugs und spricht sowohl im Straßenverkehr als auch im Gelände sofort auf die jeweiligen Anforderungen des aktuellen Fahrstils und des vorhandenen Geländes an. Durch die Aktualisierung des Terrain-Response- und Stabilitätskontrollsystems wurde auch die Geländeleistung verstärkt.

Die Markteinführung des neuen Range Rover wird in Österreich im Juli sein, die Preise stehen noch nicht fest.

Der Range Rover Sport

Range Rover Sport Modelljahr 2010

Die sportlichste Variante, Land Rover zu fahren: Der Range Rover Sport
Dem bekannten TDV8 mit 272 PS wird beim Range Rover Sport der TDV6 mit 3 Litern Hubraum zur Seite gestellt. Das auch im Discovery 4 zum Einsatz kommende Aggregat leistet 245 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 600 Nm. Mit 9,2 Litern Diesel pro 100 Kilometern betragen die C02-Emissionen nur noch 243 Gramm pro Kilometer. Wie im Range Rover wird auch für den Range Rover Sport in Hinkunft der neue V8-Hochleistungs-Kompressormotor mit 510 PS erhältlich sein.
 

Range Rover Sport Modelljahr 2010

Recht markant sind die Änderungen am Blechkleid des Sport ausgefallen: Im Modelljahr 2010 wirkt der Range Rover Sport noch eleganter und sportlicher. Im Innenraum wurde noch mehr Wert auf Topmaterialien und Qualitätsanmutung gelegt. Den sportlichen Charakter unterstützt jetzt auch das neue Lenkrad mit Schaltwippen. Ein noch größeres Leistungsspektrum wird durch diverse Fahrwerkverbesserungen wie aktive Dämpfung, neue Bremsen und ein aktualisiertes Terrain-Response-System erreicht.

Range Rover Sport Modelljahr 2010

Der Sport innen

Wie im Range Rover gibt es auch für den Sport Scheinwerfer mit Abblendautomatik und das Surround-Kamerasystem.

Der Range Rover Sport lässt sich mit der Markteinführung noch etwas mehr Zeit als der klassische Range Rover: Im September 2009 ist es dann soweit - dann kommt der Wagen nach Österreich. Preise stehen auch für ihn noch nicht fest.

Fotos: Land Rover


 
(c) allradnews.at & gelaendewagen.at