Allradmesse 2010
Die Allradparade im Wienerwald
Eine Vorschau ...

 home abenteuer 

 

26.03.2010
aktualisiert zuletzt 06.09.2010

Update 06.09.2010: Bildergalerie: Das war die Allradmesse 2010
Update 31.08.2010: Aktuelle Infos unmittelbar vor der Messe!
Zur Webseite der Allradmesse!

Am 2. September 2010 ist es soweit: Dann öffnet die "4x4 2010" ihre Pforten. In ihrer mittlerweile vierten Auflage kehrt die Allradmesse an den Ort zurück, an dem sie 2004 zum ersten Mal stattfand: Nach Gaaden bei Wien. Am Landgut Zwei Eichen herrscht längst reger Betrieb. Die Ausstellungsflächen werden präpariert, die Geländestrecken adaptiert und die Zufahrt optimiert.

Zur Hompage der Allradmesse 2010

Nahezu alle großen 4x4-Marken werden auf der Messe sein werden, wodurch diese – wie schon in den vergangenen Jahren – zu einer echten Importeursmesse wird, die das breite Angebot an Allradfahrzeugen in Österreich umfassend präsentiert.

Allradmesse 2010
Unser Stand auf der Allradmesse 2008


Viele mit Spannung erwartete neue Modelle werden auf der Allradmesse einen ihrer ersten großen Auftritte haben. Volkswagen zeigt den umfassend überarbeiteten Touareg und den Pickup Amarok, Kia bringt den brandneuen Sportage mit in den Wienerwald und am Mitsubishi-Stand steht der ungewöhnlich gestylte ASX im Mittelpunkt. Mit Dacia gibt es einen willkommenen Neuzugang im Allradbereich, Hyundai zeigt sein komplett überarbeitetes SUV-Programm, bei Audi gibt es einen Querschnitt des umfassenden Allradangebots zu sehen, das unterschiedliche Pkw-Modelle genauso inkludiert wie SUVs. Erstmals ist auch Skoda in zwei unterschiedlichen Allradsegmenten aktiv und bringt sowohl den Yeti als auch die 4x4-Variante des Superb mit in den Wienerwald. Renault rückt den Koleos ins Rampenlicht und bei Subaru ist der neue XV zu sehen.

Natürlich dürfen auch die Allradklassiker der Marken Land Rover und Jeep auf der Allradmesse 2010 nicht fehlen. Am Toyota-Stand findet man neben dem aktualisierten SUV-Pionier RAV4 die neue Generation des Landcruiser 300. Viel Grund zum Feiern hat auch Suzuki: Man begeht das 30-jährige Jubiläum der Marktpräsenz in Österreich und gratuliert dem Kompakt-Offroader Jimny zum 40. Geburtstag. Abgerundet wird der Überblick über das Neuwagenangebot durch kleinere Hersteller wie beispielsweise Daihatsu, Lada, Tata oder Mahindra, die die Allradmesse nützen, um ihr Programm einem breiten Publikum vorzustellen.

Ein weiterer Schwerpunkt: Dem Allrad-LKW-Markt wird dieses Mal besonders viel Platz geboten. Mit MAN Mercedes und Scania sind erstmals die drei führenden Anbieter hochgeländegängiger Trucks auf der Allradmesse vertreten.

Auch die Pickups werden stark vertreten sein - besonders erfreulich: diverse Aussteller werden auch Zubehör für die Pritschenlaster anbieten.

Die Quad- und ATV-Fraktion wird wie bei jeder Messe ebenfalls auf Ihre Kosten kommen. Diverse namhafte Hersteller und Händler haben ihr Kommen bereits zugesagt.

Was die Allradmesse so besonders macht: Die meisten allradbetriebenen Fahrzeuge können im Gelände auch "erfahren" werden - entweder am Steuer oder als Passagier bei einem der vielen professionellen Instruktoren.


Die Eckdaten der 4x4 2010:

Termin: 2. bis 5. September 2010
Ort: Landgut Zwei Eichen, 2531 Gaaden im Wienerwald
Eintritt: 10 Euro
Öffnungszeiten: Do - Sa 9 bis 18 Uhr, So 9 bis 17 Uhr


Zur Webseite der Allradmesse!

Fotos: Allradmesse, gelaendewagen.at





 
(c) allradnews.at & gelaendewagen.at