Trendsetter überarbeitet: Der neue Toyota RAV4
2010 - 15 Jahre RAV4 in Österreich: Toyotas Parade-SUV präsentiert sich schöner, besser und hochwertiger denn je. Alle Fakten zum Neuen bei uns ...

 home 4x4-markt 

 

13.05.2010

Mehr bei uns: Die Modellgeschichte: 15 Jahre Toyota RAV4 in Österreich


Er gilt als Begründer der SUV-Segments: Der Toyota RAV4 ist seit 1995 in Österreich erhältlich, 32.000 Fahrzeuge wurden bei uns verkauft. Weltweit wurden bisher nicht weniger als 3,4 Millionen Autos abgesetzt.

In bisher drei Generationen wurde der Toyota RAV4 laufend weiterentwickelt. 2010 - 15 Jahre nach seinem Debüt, präsentiert er sich schöner, besser und hochwertiger denn je. Wir haben Ihnen hier die wichtigsten Infos zum Neuen zusammen gefasst.

Der neue Toyota RAV4

Die neu gestaltete Frontpartie mit zahlreichen verchromten Details ist das wichtigste Erkennungszeichen der aktuellsten Generation des RAV4. Neu im Innenraum ist das überaus variable "Toyota Easy Flat"-Sitzkonzept. Erstmals verfügbar ist eine Leder-Alcantara-Ausstattung.

Die allradgetriebenen Varianten mit 2,0-Liter "Valvematic"-Motor zeichnen sich sowohl mit dem automatischen „Multidrive S“ Getriebe als auch mit manuellem Schaltgetriebe durch den geringen Verbrauch aus. Gleiches gilt für den 2,2 Liter D-4D-Common-Rail-Diesel.

Karosseriedesign
Die neueste Generation des RAV4 zeichnet sich durch eine neu gestaltete Frontpartie aus: Der neue, breitere Kühlergrill, flankiert von neuen Scheinwerfern mit Projektionsleuchten für das Abblendlicht erinnert an Verso und Avensis. Der neue, aerodynamisch optimierte vordere Stoßfänger wurde seitlich weit um die Ecken  herumgezogen. Dezente Chromleisten an Kühlergrill und der Motorhaube geben dem Wagen einen eleganten Touch. Am Heck ist die von markanten, gut erkennbaren LED-Rückleuchten flankierte, seitlich angeschlagene Hecktür tief bis in den hinteren Stoßfänger hinuntergezogen. Der Dachspoiler beherbergt die dritte Bremsleuchte.

Der neue Toyota RAV4

Innenraum
Optional bietet Toyota für den RAV4 jetzt eine hochwertig anmutende Leder-Alcantara-Ausstattung. Das Toyota Easy Flat Sitzkonzept ermöglicht es, mit einem einzigen Griff die Rücksitze ohne Demontage von Sitzpolstern oder Kopfstützen in den Boden zu versenken.

Motoren
Das "Toyota Optimal Drive Konzept" umfasst eine Vielzahl technischer Maßnahmen zur Steigerung von Leistung und Fahrspaß bei minimalen Verbrauchswerten und CO2-Emissionen.

Der Vierzylinder-Benzinmotor mit Valvematic und 1.987 cm3 Hubraum leistet 158 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 198 Nm. Der RAV4 2.0 Valvematic ist mit manuellem Sechsganggetriebe und wahlweise mit Frontantrieb oder mit Allradantrieb erhältlich. Für die Allradvariante steht alternativ auch das stufenlose „Multidrive S“ Getriebe zur Verfügung.

Der neue Toyota RAV4

Der 2,0-Liter Valvematic Benzinmotor ist wahlweise mit dem „Multidrive S“ CVT-Getriebe erhältlich - das CVT-System hält den Motor in allen Fahrsituationen im jeweils optimalen Drehzahlbereich. So lässt sich der RAV4 bei höheren Geschwindigkeiten auf einem verbrauchsgünstigen, niedrigen Drehzahlniveau fahren oder für maximale Beschleunigung kontinuierlich im Bereich seiner maximalen Leistung halten.

Der RAV4 2.2 D-4D ist wahlweise mit Front- oder Allradantrieb in Verbindung mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe erhältlich. Der Selbstzünder mit 2.231 cm3 Hubraum leistet 150 PS und setzt ein maximales Drehmoment von 340 Nm frei. Darüber hinaus ist eine Allrad-Ausführung mit 6-Stufen-Automatik verfügbar, die zugleich mit der Toyota D-CAT Technologie ("Diesel-Clean Advanced Technology") zur Abgasreinigung mit einem DPNR Speicherkatalysator ausgerüstet ist.

Der neue Toyota RAV4

6-Stufen-Automatik
Die 6-Stufen-Automatik des 2.2 D-4D zeichnet sich durch zügige und besonders komfortable, nahezu ruckfreie Fahrstufenwechsel aus. Die Automatik arbeitet mit der Schaltsteuerung „AI-SHIFT Control“ (Artificial Intelligence Shift Control) und besitzt einen zuschaltbaren Sport-Modus, in dem sie ein progressiveres Schaltkennfeld wählt. arüber hinaus bietet die Automatik die Einstellung „Sports direct shift response“ für ein direkteres Schaltgefühl im manuellen Modus, in dem sich die Fahrstufen über den Wählhebel oder mit Schaltwippen am Lenkrad wechseln lassen.

Der mit Toyota D-CAT Abgasreinigungs-Technologie, manuellem Sechsgang-Getriebe und Allradantrieb ausgerüstete 2.2 D-CAT weist eine Leistung von 177 PS sowie ein maximales Drehmoment von 400 Nm auf.


Allradantrieb
Der neue RAV4 ist mit dem Toyota Fahrdynamik-Management "IADS" ("Integrated Active Drive System") erhältlich. IADS vernetzt mithilfe zahlreicher Sensoren den aktiven Allradantrieb ATC-4WD, das elektronische Stabilitätsprogramm VSC und die elektrische Servolenkung EPS zu einem Komplettsystem. Das Herzstück des IADS, der aktive Allradantrieb ATC-4WD, überwacht und reguliert kontinuierlich die Verteilung der Antriebskräfte zwischen Vorder- und Hinterachse. Dies geschieht über eine relaisgesteuerte Kupplung vor dem Hinterachs-Differenzial. Das System kann für eine Aufteilung des Antriebsmoments zwischen Vorder- und Hinterachse zwischen 100:0 und 55:45 sorgen. Darüber hinaus kann der Fahrer für über den "4WD LOCK"-Schalter eine feste Antriebskraft-Verteilung von 55:45 einstellen.

Wir sind den neuen Toyota RAV4 bereits gefahren, der Testbericht dazu erscheint in Kürze.


Mehr bei uns: Die Modellgeschichte: 15 Jahre Toyota RAV4 in Österreich

 

Fotos: Toyota





 
(c) allradnews.at & gelaendewagen.at