Ein Service von allradnews.at / gelaendewagen.at


Ihr letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 11.04.2021 - 14:23


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremsproblem bei Suzuki SJ 413
BeitragVerfasst: 09.09.2009 - 21:41 
Mitglied

Registriert: 09.09.2009 - 5:16
Beiträge: 13
Hallo an alle!

Ich darf mich kurz vorstellen: Mein Name ist Heinz, komme aus Graz und habe mir letztes Jahr einen Suzuki SJ 413 gekauft..
Ich bin eine totaler technischer Frischling, der bis dato noch net viell mit KFZ Reps zu tun hatte..
Bin aber grundsätzlich nicht abgeneigt, auch mal sowas anzupacken..

Verwendungszweck als Fahrzeug für "Waldfahrten" , um Holz nach Haus zu transportieren...
Wobei ich schwer am Überlegen bin, meine Suzi zu renovieren und als "Hobby" dann weiter zu fahren.. Aber das is mal ne Geschichte für die Zukunft..

Nun zum Thema: Links vorne hat dieser Zylinder (der den DRuck auf die Beläge ausübt) blockiert - festgefressen, Gummimanschetten usw undicht geworden.
Nun hab eich das unter Anleitung eines sachkundigen Off-Roadler zerlegt, geputzt und mit Rep-Satz der Dichtungen wieder gängig gemacht..
Seitdem zieht der Wagen beim Bremsen nach links :-(
Auch ist der Pedalweg weiter geworden und das Bremsgefühl schwammig und die Bremsleistung m,E. auch schlechter.
Die Vermutung-der Hauptbremszylinder ist flöten gegangen dabei :-(
Glaubt ihr , liegen wir mit der Vermutung richtig?? Entlüftet wurde mehrmals und keine Luft im System..

Nojo, jetzt hab ich mal gefragt, was so ein Bremszylinder kostet..
Also um die 300,- Teuronen :-0!!!!!
Repsatz gibts laut Suzuki Händler keinen..
Kann ir jemand bitte schön einen Tip für eine gpnstigere Rep geben..

Unter Su Fu hab ich mal auf die schnelle hier nix gefunden.. Sollte es doch was geben.. bitte nicht steinigen und mir viell den Link anfügen ;-)

jo, bin jetzt ob des Preises seeeeeeeeehr schockiert :-(((
Macht die Suche nach ner gebracuhten Sinn? Oder wird sich die dann auch bald mal vertschüßen??
Hm, viell kann ir ja da mal jemand weiterhelfen..

Bzw gibts im Raum Graz Suzuki-Begeisterte???

Vorab Danke und lg
Heinz


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.09.2009 - 7:19 
Hubstaplerjongleur
Benutzeravatar

Registriert: 24.12.2002 - 22:26
Beiträge: 1700
Wohnort: graz
Wenn der Wagen jetzt nach links zieht, dann hast du alles richtig gemacht.
Problem ist jetzt sozusagen auf der rechten Seite.
Die scheint schlechter zu funktionieren.
Schau dir einmal die Sache auf der rechten Seite an.
Es kann aber durchaus auch möglich sein, dass deine Bremsflüssigkeit schon hinüber ist.
Also wechsle auch die Bremsflüssigkeit in allen vier Bremsleitungen.

Du schreibst auch, dass es keinen Rep. Satz gibt.
Andererseits: Du hast das ganze nach Anleitung repariert.
Das verstehe ich nicht.
Mit was?

Rep. Satz kriegst du zum Beispiel da:
http://www.off-road-schaefer.de/listen/mtsubrems.html
Michi

_________________
Kaminofen, Pelletofen, Ölofen
http://www.firma-moro.at


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.09.2009 - 9:42 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2004 - 15:31
Beiträge: 505
Wohnort: Mödling
Hallo,
@ Michi: Ich denke, er meinte, es gäbe keinen Rep. Satz für den HBZ, er hat ja nur den Sattel überholt. Gibt es schon, nur kostet der auch 100 Euro, würde eher den ganzen tauschen..
Mag sein, dass du beim Entlüften und pumpen über den normalen Druckpunkt hinaus den HBZ beleidigt hast, wenn der alt ist kann es sein, dass der bis zum Druckpunkt etwas eingelaufen ist und dann darüberhinaus die Dichtungen Schaden nehmen. Würde mir trotzdem mal die rechte Seite ansehen und auf jeden Fall drauf achten, dass wirklich gut entlüftet ist und die Flüssigkeit komplett durchgedrückt ist (was nach ordentlichem Entlüften eh meist der Fall ist).
Prüfe alle Schläuche, ob irgendwo Flüssigkeit rauskommt.
Probiere auch, ob das System den Druck hält, d.h. pumpe ein paar mal und stell dich aufs Pedal (ohne laufenden Motor und Bremskraftverstärker) und schau, ob das Pedal langsam absinkt, wenn ja, ist es wahrscheinlich der HBZ.
Bei meinem LJ hatte ich auch immer wieder Bremsprobleme und es war der HBZ, seither ist Ruhe. Hat 100 Eier gekostet, SJ ist etwas teurer, musst halt etwas suchen im Netz.
Kann aber wie Michi meinte auch sein, dass einfach die rechte Seite nun auch noch gemacht gehört.
LG Tom

_________________
LJ80 - fight the fat!


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.09.2009 - 13:47 
Mitglied

Registriert: 09.09.2009 - 5:16
Beiträge: 13
Hi,
mal danke für die Anworten!!
Sorry, links wurde repariert und jetzt zieht er nach rechts.. tschuldigung!!

jo, werd mal rechts anschauen wie leichtgängig der kolben dort geht.
bremsflüssigkeit ist neu, da beim rep das auto mal eine nacht mit nicht dichter leitung gestanden ist und daher leer wurde. haben neu flüssigkeit gefüllt.
hab jetzt in einem deutschen suzi forum von ähnlichem prob gelesen. dort hat er 2l flüssigkeit durchgesaugt und dann wars ok. hatte anscheinend doch luft drin, die sich hartnäckig gehalten hat. werde ich am montag auch mal probieren.

super, danke für den link!! jo, ist zwar spürbar günstiger, aber trotzdem happiger preis für das ding :-(
ein anderer (swift) oder so wird je net passen...??

andere variante wäre gebraucht zu schauen, nur da hast das prob wahrscheinlich bald wieder :-(

aber vorab danke für die antworten!!!
ich werde berichten wies gelaufen is !

schönes we allseits!!
lg
heinz


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2009 - 20:36 
Mitglied

Registriert: 09.09.2009 - 5:16
Beiträge: 13
Hallo,
so, haben heute die Bremsen 2h lang entlüftet :lol:
Ergebnis..gleicher Sch... wie gehabt.,,

das mit dem pedal reindrücken und gedrückt halten hab ich probiert, pedal bleibt eigetnlich an der position und geht nicht ans blech :cry:
Was könnt das denn sonst noch sein??
Oder doch HBZ? das wär natürlich der komplette wahnsinn, wenn ich nen neuen besorg und das problem is das gleiche
:roll:
Was meint ihr zur Variante gebraucht (sofern natürlich überhaupt auffindbar) ?
Ist das ein Teil, das normalerweise selten bis gar nicht defekt wird oder werd ich bei einem gebrauchten Teil das Problem wahrscheinlich wieder haben??

Danke und lg
Heinz


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2009 - 21:19 
Dottore Suzuki

Registriert: 05.02.2003 - 20:20
Beiträge: 1209
Wohnort: Oberwart
hauptbremszylinder wird ned hin bei an suzuki!!!

fallls mit an unwahrscheinlich grenzender unwahrscheinlichkeit doch der hbz hin is kannst da bei mir an um an 20 ga aussuchn.

woahrscheinlich san die scheibn fettig oder sonst a kleinigkeit?
wurden neue bremsklötze verwendet? links und rechts natürlich?
wie is der kolben aus dem sattel rausgegangen schwer oder eher leicht? wurden die 2 schiebehülsen am sattel auch gängig gemacht?

wurde der dichtring im sattel (kolben)erneuert ? falls ja wurde er auch wieder so eingebaut wie er gehört damit er denn kolben wieder um ein paar zentel zurückzieht.

wurde der kolben mit einem metallfreien schmierstoff (fett auf keramischer basis)eingefettet.

wenn der kolben schon arg vom rost befallen ist wirst du das problem des stecken bleibens nimmer los. da hilft dann nur ein neuer bremssattel .

mfg ana der was wia 23 jährige 413 er bremssättel von innen ausschaun :lol:


Zuletzt geändert von örkl am 15.09.2009 - 21:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.09.2009 - 8:05 
Mitglied

Registriert: 09.09.2009 - 5:16
Beiträge: 13
hr. dr örkl! :D
das ist eine nachricht, die geht runter wie öl :)

ok, scheiben haben wir nicht mit bremsenreiniger gereinigt.
bremsklötze sin die alten geblieben.der kolben ist aus dem sattel rel. schwer rausgegenagen..aber nachdem ich das das erste mal gmacht hab , kann i net einschätzen wie schwer od ob das normal war..
die schiebehülsen sin bei dem rep satz der gummimanschetten, kolbenring usw dabei, dager auch getauscht.

:roll: du meinst den metallring im oberen drittel des kolbens? jo, kann man den falsch einbauen?? :oops:
und das der den um ein paar zehntel zurückzieht, wär mir nicht aufgefallen :oops:
kolben wurde mit dem fett eingeschmiert, das da dabei war beim rep-satz

naja, wir haben ihn scho vom rost befreien können, denk ich..
war net so schlimm angerostet find ich :oops:

ok, das würde ja das links ziehen beim bremsen no erklären, aber warum dann der relativ weit drinnen liegende druckpunkt beim bremsen? der ist nach dem wechsel nämli ganz schön weit reingegangen :(

also am besten alles no amal zerlegen, beläge auch wechseln obwohl noch ok ?
und auf das anbot mit dem gebrauchten käme ich dann gerne zurück!!!

lg


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.09.2009 - 9:04 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2004 - 15:31
Beiträge: 505
Wohnort: Mödling
örkl hat geschrieben:
hauptbremszylinder wird ned hin bei an suzuki!!!


Das is nur so, weil du deine Autos so pflegst und schonst... :wink:

Also mir sind schon zwei undicht geworden, einmal LJ und einmal beim 413er.

Aber ich würd auch mal alles andere probieren und dann den tauschen.
LG Tom

_________________
LJ80 - fight the fat!


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.09.2009 - 13:27 
Forums-Profi

Registriert: 07.11.2006 - 20:55
Beiträge: 321
Wohnort: Oberwart
Eljot Ochzga hat geschrieben:
örkl hat geschrieben:
hauptbremszylinder wird ned hin bei an suzuki!!!


Das is nur so, weil du deine Autos so pflegst und schonst... :wink:


:lachtot: :lachtot: :lachtot:

_________________
offroad-oberwart.at


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.09.2009 - 21:34 
Dottore Suzuki

Registriert: 05.02.2003 - 20:20
Beiträge: 1209
Wohnort: Oberwart
Eljot Ochzga hat geschrieben:
örkl hat geschrieben:
hauptbremszylinder wird ned hin bei an suzuki!!!


Das is nur so, weil du deine Autos so pflegst und schonst... :wink:

Also mir sind schon zwei undicht geworden, einmal LJ und einmal beim 413er.

Aber ich würd auch mal alles andere probieren und dann den tauschen.
LG Tom


du bist holt a reisser :twisted:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.09.2009 - 4:46 
Neumitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2007 - 7:52
Beiträge: 6
Wohnort: Bad Mitterndorf im steir. Salzkammergut
Kleinhirn hat geschrieben:
bremsflüssigkeit ist neu, da beim rep das auto mal eine nacht mit nicht dichter leitung gestanden ist und daher leer wurde. haben neu flüssigkeit gefüllt.



Meine Vermutung ist das ihr beim entlüften was übersehen habt, habt ihr hinten nur bei den Radbremszylindern entlüftet, oder auch bei dem "Verteiler" der rechts am Rahmen vor der Blattfedernaufnahme ist? Das sollte als erstes entlüftet werden, danach Radbremszylinder hinten und dann vorne. Probiert das nochmal dann müßte zumindest der Bremsdruck wieder passen.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.09.2009 - 18:48 
Mitglied

Registriert: 09.09.2009 - 5:16
Beiträge: 13
hallo,
nööööö. der wurde nicht entlüftet :oops:
wurde aber auch in dem werksatthandbuch, das i mir gekauft hab aber auch net erwähnt, dass da no was zum entlüften wäre..

so, war gestern mal beim öamtc zwecks bremsenprüfung..
also es is definitiv vorne rechts etwas net in ordung von der bremswirkung :cry:
lt öamzc mannen kann es der hbz net sein, dann müsste wo ansders im bremskreislauf auch die bremswirkung mangelhaft sein
also morgn wieder alles zerlegen vorne und mal durchschauen.. :cry: :roll:
danke schön für die vielfachen tips!!!


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.09.2009 - 20:58 
Dottore Suzuki

Registriert: 05.02.2003 - 20:20
Beiträge: 1209
Wohnort: Oberwart
denn komischn verteiler(bremsdruckregler) hob i no nie entlüft :?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.09.2009 - 20:15 
Mitglied

Registriert: 09.09.2009 - 5:16
Beiträge: 13
sorry an alle :oops:
haben heute die beläge getauscht und siehe da, er zieht net mehr nach rechts...!! :oops:
mal schauen obs fürs pickerl reicht!!
tschuldigt bitte dass ich euch da "narrisch" gmacht hab :oops:
danke jedenfalls für di tips!!
nur diesen "verteiker" ham ma net entlüftet. ham dort keine entlüftungsschraube gefunden :cry:

lg

p.s.: gibts sowas wie einen suzi-stammtisch in graz oder in der "nähe" eigentlich?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.09.2009 - 23:49 
Hubstaplerjongleur
Benutzeravatar

Registriert: 24.12.2002 - 22:26
Beiträge: 1700
Wohnort: graz
Kleinhirn hat geschrieben:
sorry an alle :oops:
haben heute die beläge getauscht und siehe da, er zieht net mehr nach rechts...!! :oops:
mal schauen obs fürs pickerl reicht!!
tschuldigt bitte dass ich euch da "narrisch" gmacht hab :oops:
danke jedenfalls für di tips!!
nur diesen "verteiker" ham ma net entlüftet. ham dort keine entlüftungsschraube gefunden :cry:

lg

p.s.: gibts sowas wie einen suzi-stammtisch in graz oder in der "nähe" eigentlich?


Is ja eh wurscht. Hauptsache, es haut hin.

Stammtisch gibt es für Suzukis keinen.

Wie wäre es mit Trail in Oberwart?
Kommenden Samstag?
Ich bin da. Mit Suzuki.
Michi

_________________
Kaminofen, Pelletofen, Ölofen
http://www.firma-moro.at


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Moderator: zappduro

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de