Ein Service von allradnews.at / gelaendewagen.at


Ihr letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 12.05.2021 - 19:14


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: welche reifengröße auf 5x16 felge von niva möglich?
BeitragVerfasst: 30.09.2009 - 17:57 
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2008 - 11:26
Beiträge: 42
Wohnort:
liebe leute,
ich habe vor auf der original lada felge 5x16 einen höheren reifen als original zu montieren, um die bodenfreiheit beim niva zu steigern. kann mir ein reifenfachmann sagen, welche dimensionen rein theoretisch auf die felge passen. original sind 205/16 drauf. geht sich 215/80 16 oder gar 225/80 16 aus, ohne das mir die reifen (auch bei geschwindigkeiten über 120 kmh) von der felge rutschen? eintragung, tachoangleichung usw. ist mir wurscht, da ich das fahrzeug ausschließlich auf privaten straßen bewege. vielen dank für eure hilfe.
liebe grüße


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.10.2009 - 18:43 
Daniel Düsentrieb
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2004 - 18:48
Beiträge: 817
Wohnort: Wien
Warum nicht zu den alten zölligen Dimensionen greifen? 6.50 ist überall für 5J freigegeben, bei 7.00 scheiden sich die Geister, wird rein technisch aber gehen, bei 7.50 sind so wie bei 215ern in den Handbüchern 5,5J das Minimum, aber wenn es nicht um Straßenzulassung geht, würde ich es versuchen

Grüsse,
Peter


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2009 - 10:26 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 04.11.2002 - 9:58
Beiträge: 3558
Wohnort: Wien
Hallo,
für mich sind "auch schneller als 120 km/h" und "nur auf privaten Straßen" ein Widerspruch: Auf welcher privaten Straße kann ich (mit einem Lada !!) mehr als 120 fahren?

_________________
Herzliche Grüße,
der Webmaster
___________________________
http://gelaendewagen.at
Allrad online ... what else?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2009 - 10:55 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2004 - 10:52
Beiträge: 1107
Wohnort: Bez.Baden
Webmaster hat geschrieben:
Auf welcher privaten Straße kann ich (mit einem Lada !!) mehr als 120 fahren?


ahjo, auf an privaten Feldweg wenn man von einem schnelleren Fahrzeug gezogen wird geht des schon irgendwie. :twisted:

_________________
TJM +6cm, TJM T15 Alustoßstange, 1KZ-TE mit LLK und Steuerbox, 285/75/16 Cooper STT auf J8 Felgen, Schnorchel, ARB-Dachkonsole mit CB, Dachträger mit viel Licht und TÜV.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.2009 - 11:54 
Schrauberlehrling
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2004 - 14:35
Beiträge: 1576
Wohnort: Weinviertel
bei uns gibt´s einige Gutshöfe bzw. "Grafschaften" da sind 120 auf den Wegerln schon drin.
Ob der Lada 120 schafft, keine Ahnung.

_________________
SJ 716 "Racing Bierfass"
Corvette 404 mit Schlechtwegefahrwerk


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.10.2009 - 18:04 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 16.08.2006 - 14:20
Beiträge: 409
er schafft es nicht! aber 100 schon *gg*


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2009 - 15:57 
Mitglied

Registriert: 13.08.2004 - 11:02
Beiträge: 39
Wohnort: Günselsdorf
wozu beim Taiga mehr Bodenfreiheit? Die hat bei mir immer gereicht.

Ich seh das Unterfangen eher skeptisch:
Die Untersetzung beim Taiga ist "eh so was von schnell im Gelände", da wirst mit größeren Rädern dann viel zu schnell durch's Gelände prügeln.

Vielleicht als Alternative Schneeketten verwenden... 8)

_________________
Jeep Wrangler TJ, 2,5 - reloaded und typisiert - Fun und Sun im Sommer
WJ 2,7 CRD Limited mit Overland FW - mein neuer DD
Audi Allroad 2,.5 TDI, Tiptronic, Luftfederung - unser Familienauto
[color=#BF0000]XJ 2,5 TD ex-DD geht billig weg[/color]


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2009 - 16:37 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2006 - 23:50
Beiträge: 1417
Wohnort: Wien
Er fährt damit Trail!
Da braucht man jeden cm!
Jedesmal die Auspuffanlage abreißen ist nicht lustig!
Bei vielen Marken gibt es auch umbausätze um die Untersetzung zu verbessern. Zwar nicht billig der Spaß aber falls für Lada erhältlich ne Variante!
Schneeketten sind bei Trail nicht erlaubt! :lol:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.10.2009 - 13:05 
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2008 - 11:26
Beiträge: 42
Wohnort:
PeterM hat geschrieben:
Warum nicht zu den alten zölligen Dimensionen greifen? 6.50 ist überall für 5J freigegeben, bei 7.00 scheiden sich die Geister, wird rein technisch aber gehen, bei 7.50 sind so wie bei 215ern in den Handbüchern 5,5J das Minimum, aber wenn es nicht um Straßenzulassung geht, würde ich es versuchen

Grüsse,
Peter


Lieber Peter,
danke für den konstruktiven Vorschlag. An diese Variante habe ich noch gar nicht gedacht. Habe mir auf www.offroadreifen.com die Dimension 7.50 16 angesehen. Der Höhenzuwachs gegenüber dem Serienreifen wäre nur 1 cm (cirka, je nach Profil..hoffe, richtig gerechnet zu haben ;-) Ich suche eine Reifenlösung, die von Haus aus mehr als 2,5 cm Höhe bringt und mit Spacer kriege ich vorne/hinten zumindest genauso viel Höhe zusammen. Mein Ziel wären so 5-6 cm mit Reifen/Spacer - Kombination. Hast du noch andere gute Ideen?
LG


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.10.2009 - 19:35 
Daniel Düsentrieb
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2004 - 18:48
Beiträge: 817
Wohnort: Wien
Sorry, keine Ahnung was Offroadreifen im Detail schreibt, aber der 205R16 hat um die 740 mm Betriebsdurchmesser, der 7.50R16 um die 810, und dynamisch sind das bei 224 vs 245 cm Abrollumfang auch rd. 7 cm: als 3,5 cm unter den Achsen gewinnst Du schon.

Sonst wird es wohl nötig sein, andere Räder zu schweißen, aber soviel mehr geben die Radhäuser vom Niva ohnehin nicht her, und ohne klassischen Rahmen ist das Umbauen (wenn es das Reglement erlaubt - soll ja ein berwerbsfahrzeug werden, oder hab' ich das falsch verstanden?) am Niva sehr heftiger Prototypenbau.

Grüsse,
Peter


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.10.2009 - 9:21 
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.02.2008 - 11:26
Beiträge: 42
Wohnort:
PeterM hat geschrieben:
Sorry, keine Ahnung was Offroadreifen im Detail schreibt, aber der 205R16 hat um die 740 mm Betriebsdurchmesser, der 7.50R16 um die 810, und dynamisch sind das bei 224 vs 245 cm Abrollumfang auch rd. 7 cm: als 3,5 cm unter den Achsen gewinnst Du schon.

Sonst wird es wohl nötig sein, andere Räder zu schweißen, aber soviel mehr geben die Radhäuser vom Niva ohnehin nicht her, und ohne klassischen Rahmen ist das Umbauen (wenn es das Reglement erlaubt - soll ja ein berwerbsfahrzeug werden, oder hab' ich das falsch verstanden?) am Niva sehr heftiger Prototypenbau.

Grüsse,
Peter


hallo peter,
danke für die info. ich habe nochmals bei offroad reifen nachgesehen und festgestellt, dass ich mich geirrt habe. also offroad schreibt, dass der reifendurchmesser bei 7.50 16 824mm (general tire) beträgt und bei 205/80 16 (general tire) 734mm beträgt. Differenz Durchmesser wäre somit 90mm (und hier bin ich von 9mm ausgegangen!). D.h. rein theoretisch wären dies 4,5 cm?! ist diese milchmädchenrechnung richtig? denn du schreibst etwas zu abrollumfang. der hat doch mit der höhe nichts zu tun, eher mit der geschwindigkeit(je höher desto schneller bergab). wie du herauslesen kannst, habe ich nur ein halbwissen.

ja, ich würde gerne auch trial fahren und bei weiteren adaptierungen leichte bewerbe (also keine croatia trophy oder so) fahren. ich bin schon davon ausgegangen, dass ich den niva sowieso durch spacer, eventuell spur-/kotflügelverbreiterung, längere federn und dämpfer, sowie das ausschneiden der radkästen, wegfall stoßstange verändern muss. wird der wagen dann bereits als prototyp eingestuft? soviel wird ja auch nicht verändert!?
lg


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.10.2009 - 11:43 
Daniel Düsentrieb
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2004 - 18:48
Beiträge: 817
Wohnort: Wien
Aus dem Abrollumfang errechnet sich der dynamische Radius: 2 * r(dyn) * Pi = Abrollumfang
Aus den Betriebsmaßen der statische Radius - manche Reifen sind "steifer" und der Unterscheid zw. statischem und dynamischem Radius ist kleiner.

Wenn der 205er ein sehr kleiner Reifen für seine Dimension ist und der 7.50er ein sehr großer, werden schon 8 oder 9 cm daraus - mathematisch exakt ist bei Reifen aber nichts ;)

Zu den diversen Reglemets mögen sich Kundige äußern, ich bin eher Fernreisender und nicht Bewerbsfahrer.

Grüsse,
Peter


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.10.2009 - 11:54 
Schrauberlehrling
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2004 - 14:35
Beiträge: 1576
Wohnort: Weinviertel
tschuldigung, wenn ich lästere, aber mit an Lada wirst beim trialfahren nicht glücklich werden

Grüße, Erich

_________________
SJ 716 "Racing Bierfass"
Corvette 404 mit Schlechtwegefahrwerk


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.10.2009 - 12:41 
Mitglied

Registriert: 13.08.2004 - 11:02
Beiträge: 39
Wohnort: Günselsdorf
BiEr 1 hat geschrieben:
tschuldigung, wenn ich lästere, aber mit an Lada wirst beim trialfahren nicht glücklich werden

Grüße, Erich


hey, das sehe ich anders, bin in Summe rund 5 Jahre mit Taigas Trail gefahren. Der geht schon ganz gut... :lol:

_________________
Jeep Wrangler TJ, 2,5 - reloaded und typisiert - Fun und Sun im Sommer
WJ 2,7 CRD Limited mit Overland FW - mein neuer DD
Audi Allroad 2,.5 TDI, Tiptronic, Luftfederung - unser Familienauto
[color=#BF0000]XJ 2,5 TD ex-DD geht billig weg[/color]


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.10.2009 - 21:16 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2006 - 23:50
Beiträge: 1417
Wohnort: Wien
BiEr 1 hat geschrieben:
tschuldigung, wenn ich lästere, aber mit an Lada wirst beim trialfahren nicht glücklich werden

Grüße, Erich

Sorry hab gedacht der Pathfinder sei jemand anderer!

Der fast serienmäßige Lada in Stockerau hat uns schön verblasen!
Leider hat er sich den Lada beim letzten Bewerb ruiniert!


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2009 - 11:38 
Schrauberlehrling
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2004 - 14:35
Beiträge: 1576
Wohnort: Weinviertel
ich lerne gern dazu..
muß mal an clubtrial in Stockerau mitfahrn

_________________
SJ 716 "Racing Bierfass"
Corvette 404 mit Schlechtwegefahrwerk


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.10.2009 - 15:41 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2006 - 23:50
Beiträge: 1417
Wohnort: Wien
Autobahnpartie für dich!

Bei 4 Suzuki am Start weißt vorher schon wer die ersten 4 sein werden!


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Moderator: zappduro

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de