Ein Service von allradnews.at / gelaendewagen.at


Ihr letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 06.07.2022 - 8:26


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: l040 und v20
BeitragVerfasst: 23.07.2007 - 15:06 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2007 - 10:28
Beiträge: 329
Wohnort: Niederleis
tja, vorerst mal entschuldigung, aber meine erfahrungsberichte sind schon etwas älter, können vielleicht aber trotzdem jemanden helfen:

angefangen habe ich mit einem langen l040, genaue bezeichnung weiß ich nicht mehr, mit der 2,5 td maschine mit 91 ps, war ein 91 baujahr, einer von den letzten. km stand beim kauf im jänner 92 bei 42.000, hergeben hab ich ihn 94 mit 125.000, das vor allem, weil mir der ölwechsel alle 10.000 km auf die nerven ging. ich arbeitete damals bei den bundesforsten in ganz österreich und da wurden km gesammelt.

ging trotz 1700 kg sehr gut, verbrauch war auch akzetabel zw. 13 und 15 l bei meiner fahrweise.

umgebaut hatte ich an dem fahrzeug nicht viel:
klappbarer rammschutz
schwellerschutz
ahv

andere reifen hatte ich auch verwendet, ich glaube das 215 R 15 Goodyear.

er liess mich nie im stich, reperaturen waren nur durch forstwege bedingt, 2 mal achsmanschette, 1 schnell erkannt, 2. zu spät erkannt, durch klackern an der vorderachse zu spät draufgekommen, halbachse ausgestauscht. weitere reperaturen auspuff, linke blattfeder und die kofferraumtüre wurde alle paar tausendkm wieder neu eingestellt.

was zum schluss gesponnen hat, waren die sychronringe beim getriebe, hoch tourig zurückschalten ging nur mehr mit zwischengas.

die servicekosten lagen damals etwas über dem durchschnitt, aber tja, dafür war ich sicher unterwegs. ansonsten wurden nur beim service die üblichen sachen ausgetauscht

die bremsen (vorne und hinten) wurden 2mal in diesen 83.000 gemacht, sonst wäre es mit dem pickerl essig gewesen.

d.h. beim alten modell aufpassen auf getriebe, schaltung und vorderachse, über den rost kann ich nix berichten, da er noch relativ neu war.

grund des verkaufs:
ölwechsel alle 10.000 km (wie schon erwähnt)
dass ich nicht mehr bei den bundesforsten gearbeitet habe
und schenkung einen 3er golfs von meinen eltern.

ich habe den pajero nur als arbeitstier gesehen und war eigentlich hoch zufrieden. mit dem geländevirus war ich damals noch nicht so infiziert, das kam erst als ich den christian karlberger "kennenlernte"!

ich bekam bei einem arzt eine offroad zeitugn in die finger und die hatten eine kleine österreich ecke, in der der christian vorgestellt wurde. was fuhr der - klar einen pajero

ich auch haben will und kaufte mir 95 einen kurzen v20 2,5 td (wie sich die geschichte wiederholt), allerdings mit 99 ps. keine sperre, bj 12/91 und mit 66.000 km, in blau

kurz und gut, offroad training beim christian und ich war infiziert:

1. änderung: at reifen, ramm-, unterfahr- und schwellerschutz, plus ahv!

nächste sesssion und schon ppc mitglied, wie auch beim allrad wien - ging schon besser

2. änderung: auf zum holler ewald (damals noch in der landgutgasse residierend), 4 neue stoßdämpfer, 2 neue federn hinten und drehstäbe angezogen plus 235/85er reifen - ui der wurde hoch, im verhältnis zum höhenwachstum sank enstprechend die leistung und die geschwindigkeit im gelände (die übersetzungen hatte ich gleich gelassen).

die nächsten geländeaktionen und die touren folgten - leider auch die schäden und immer trafs die vorderachse:

2 halbachsen durch offene manschetten, das austauschen wurde mir schon zu blöd. habe dann ein engmaschiges gitter um die manschetten gewickelt, dann gings besser, nur dem typen beim öamtc fielen fast die augen heraus.

querlenker, lenkung, vorderes differential - alles wurde mit der zeit ausgetauscht: irgendwie hatte ich schon das gefühl, ich könne nicht fahren.

um mir die sperre, die ich mir partout nicht einbauen wollte (hatte ehrlich gesagt kein geld), zu ersparen, fuhr ich halt öfters mit der handbremse durchs gelände. funktionierte ganz gut, bis ich neue klötze und einen neuen seilzug brauchte. ui, der war nicht von schlechten eltern.

um die verschränkung zu verbessern, baute ich mir mit hilfe eines mechanikers eine art disconnect. wow, das war eine verschränkung nachher - super, ich musste auch nicht mehr so schnell im gelände fahren, um ein abheben eines der vorderräder zu vermeiden.

problem war im gelände (v.a. beim trial, da kannst dir ja die spur nur tlw. aussuchen), dass er durch die angezogenen drehstäbe vorne weniger verschränkung hatte. daher hob er mit einem vorderrad schnell ab und wenn dann hinten zuwenig federweg da ist, tja, dann stehst.

dann versuch mit der handbremse und irgendwann hüpft dann der ganze vorderwagen. und das tut der vorderachse wenn der schwere motor ein paar aufknallt, nicht unbedingt gut.

tja und in italien rammte ich mir in einem fluss einen super stein in den unterfahrschutz - aber der hielt. in ungarn hab ich ihn im matsch versenkt - die trockenlegung dauerte 5 tage.

nach der 2. ungarn tour, bei dem ich einem ca. 20 cm höhergelegten auf 255/85 bfg mt j7 alles nachgefahren bin, kam dann zu hause das große jammern - wie schon erwähnt - das vordere diff. das führte dann auch zum verkauf. das war dann, hm, 1996.

ansonsten kann ich über den v20 auch nur gutes berichten - ein super auto, für wirklich schweres gelände ein sperre.

der verbrauch lag immer so um 12 l herum, ansonsten hatte ich bis auf die im geländeverursachten schäden keinen außergewöhnlichen reperaturen.

_________________
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.09.2007 - 8:05 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2004 - 12:22
Beiträge: 106
Wohnort: Bruck/Mur Wien
Wieder ist ein Jahr vergangen, deswegen gibts ein update meiner Reparaturen:
:arrow: 317700km:Ich hab mein Verteilergtriebe doch getauscht da das Selbstgeflickte nichtmehr den Anforderungen entsprach
:evil: Im FRühling hab ich mich einmal mit PÖL selbst lahmgelegt (Kälteeinbruch)
:arrow: 320180km Auspuffrohr vorne nacj dem Turbo durchgerostet, getauscht
:arrow: Pickerl 07: Nur Traggelenke vorne unten erneuern
:arrow: 321140km Zahnriemenwechsel(sicher is sicher)

Weiters hat er heuer manuelle FLN´s und eine neue Bereifung (215/85R16) erhalten

Auf in sein 20stes Jahr!!

_________________
Pajero L049


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.03.2008 - 11:58 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2003 - 23:24
Beiträge: 179
Wohnort: graz
Hast du die automatischen noch? würde wieder mal eine brauchen....
Na dann weiterhin viel erfolg
mfg

_________________
L044 2.5 td intercooler


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: und wieder ein kurzer v20
BeitragVerfasst: 29.07.2008 - 9:57 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2007 - 10:28
Beiträge: 329
Wohnort: Niederleis
Hallo, Leute!

Nachdem ich nun schon seit mehreren Wochen mit meinem kurzen 98er V20 mit 3,5 v6 24v (194 PS) in der Premium Line Ausstattung herumfahre, ein kurzer Bericht:

Die alten Reifen sind kurz nach dem Kauf geflogen, da komplett abgefahren und auch ein Höhenschlag sowie eine Unwucht bemerkbar war. Seit 3 Wochen bin ich nun auf Toyo A/T Open Country unterwegs. Die sind relativ weich und haben auch ein gutes Profil für nasse Straßen. Gelände und Wintererfahrungen gibts noch keine (zweiteres derzeit max. am Nordpol möglich). Achja, Dimension 265/70 R 15. Luftdruck derzeit vorne mit 2,8 und hinten mit 2,5 unterwegs.

Die Verbindung Schwebesitze und einstellbare Stoßdämpfer ist ein echter Traum. Ich war mit meiner Familie (also schon 4 Erwachsene) am Wochenende in Bad Hall, Platz super (mein Sohn ist schon größer als ich und hat hinten auch ohne Probleme Platz) und wir schwebten nur so über die Autobahn. :wink:

Nächster Punkt: der Motor, kurz gesagt, Sabber, Schleck und absolut geil. Drehzahl ist eigentlich fast wurscht, schon ab 1300 Touren ist ein guter Vortrieb vorhanden und ab 4000 geht total die Post ab. Auf der Landstaße die Dämpfer auf Hart stellen und ab gehts. Verbrauch ist bei diesen Benzinpreisen natürlich ein Thema, aber ich finde ihn nicht schlimm für ein 1800 kg Fahrzeug mit dem Cw-Wert eines Brückenpfeilers: Durchschnitt 13 l/100 km. Das hohe Drehmoment hilft natürlich mit. :D

Ausstattung: alles drin und alles dran, super Sitze, Klima, Tempomat (ja, ich bin eine faule S*** :twisted: ), Sperre hinten, AHV, Holzapplikationen, Nebelscheinwerfer usw.

Ich fahre ihn seit ca. 3000 km, bis dato kein Ölverbrauch feststellbar und unterherum ist alles dicht. Einziger "Schaden" bis dato: Unterdruckschlauch vom VA-Antrieb ein kleiner Riss - wurde auf Garantie ausgetauscht.

Ich werde weiterberichten! Aktuller Km-Stand 142.000 und ein paar zerquetschte :P

_________________
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2009 - 15:33 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007 - 21:54
Beiträge: 236
Wohnort: graz
naja nachdem ich wieder da bin
ich such grad wiedereinenL040 pajer benzin um wenig geld
auch zum herrichten und rostig

wäremir egal
einfach ein mail schreiben
airbrush@inode.at

_________________
Ich möchte schlafend sterben wie mein Opa,
nicht kreischend und schreiend wie sein Beifahrer!
Silence i Kill you !!
http://bulletairbrush.magix.net/
MySpace-URL:

http://www.myspace.com/mercy_graz


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2009 - 13:50 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2003 - 23:24
Beiträge: 179
Wohnort: graz
welcome back :)

Na dann halt ich auch mal die augen offen

_________________
L044 2.5 td intercooler


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.2009 - 23:27 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007 - 21:54
Beiträge: 236
Wohnort: graz
jo kumm holt net weg gg
ahja a neue tel nr hab i a simon
schreib sie dir mal
gibts deinen alten noch ?

_________________
Ich möchte schlafend sterben wie mein Opa,
nicht kreischend und schreiend wie sein Beifahrer!
Silence i Kill you !!
http://bulletairbrush.magix.net/
MySpace-URL:

http://www.myspace.com/mercy_graz


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.11.2009 - 14:13 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2003 - 23:24
Beiträge: 179
Wohnort: graz
Ich würds mal da probieren, aber ob sowas in Österreich anzumelden ist....

http://www.offroad-forum.de/viewtopic.p ... highlight=


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
L044 2.5 td intercooler


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2009 - 7:33 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 - 9:04
Beiträge: 620
Wohnort: tief im Westen
lass Dir doch vom Verkäufer einfach eine Briefkopie zukommen und frag hier nach. Da er in D zugelassen ist, jedenfalls hat er ein Nummerschild, sollte es vieles vereinfachen. Wenn er dann noch ein neues Pickerl in D erhält, könnte doch einfach der Brief durch den Generalimporteur umgeschrieben werden. Sollte evtl. bei dem Baujahr etwas unkomplizierter als sonst laufen.
Vorraussetzung ist natürlich, das im Original-Brief alles eingetragen ist. Da könnte schon der erste Haken sein.


Gruss
Steffen

_________________
Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mitsubishi
BeitragVerfasst: 17.01.2011 - 20:07 
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2006 - 10:13
Beiträge: 22
Wohnort: Greifenstein bei Wien
Hi,

Pajero Sport = getarnter L200, TD BJ 89 ca. 240.000km.

Nachdem mein heißgeliebter Terrano dank Zwangsscheidung durch den Staat seine Reise nach Rumänien angetreten hatte, hielt ich es gerade mal 2 Wochen ohne 4x4 aus.
Kein Leben so.
Dann lief mir obgenannter Pajero über den Weg (oder ich ihm).
Ich weiß nicht, für wen das schlimmer war.
Die Reparaturliste ist nach ca.einem halben Jahr und ca.19.000 gefahrenen KM schon elends lang. (Insgesamt sinds ca.240.000km)
Teilweise allerdings berechtigt.

Was genau von den Schäden ich dem Vorgänger zu verdanken habe, weiß ich nicht. Einige gehen wohl aufs eigene Kerbholz.
Oisdann:
Zylinderkopf
Bremsen rundumadum mit allem drum und dran
Getriebeglocke 3x gebrochen (Könnte ich dran Schuld sein)
Kupplung (da haben wir die defekte Glocke bemerkt)
Wasserpumpe
Zahnriemen (na gut, gehört dazu)
Diverse Stangeln und Aufhängungen (was genau habe ich in meiner Werkstatt gar nicht mehr gefragt. Der Besitzer ist ohnehin schon verzweifelt, wenn er die Reparaturliste sieht. Die ist mittlerweile 3 Seiten lang.)
Diese Woche kommt nochmal das Getriebe raus, weil das Gleitlager oder was auch immer das ist, in Richtung Kardanwelle schwer beleidigt ist und das Auto in unangenehme Schwingungen versetzt.
Dann ist jetzt hoffentlich endlich Schluß.

Tja.
Abgesehen von diesen leichten Unannehmlichkeiten (mein obgenannter Werkstattbesitzer benutzt mich während der Reparaturzeiten immer als Testfahrer für seine miesesten Autos) muss ich sagen:

GEILES FAHRZEUG!!!

Alleine der Klang des Nagelns eines LKW Diesels aus den 60er Jahren macht schon Spaß (hört ohnehin nach ein paar Kilomtetern auf)
Das Ding hat sogar eine Klimaanlage. Unglaublich. Offroad und Klimaanlage ist meiner Meinung nach ein Widerspruch in sich - auch wenn ich es durchaus genieße.
Was mir bei dem Auto wirklich fehlt ist eine Diff Sperre, etwas mehr Bodenfreiheit und 5cm Stahl unter dem Bodenblech.

Das hätte mir schon ein wenig geholfen...

Immerhin hat er uns nachher brav nach Hause gebracht und dann erst den Wunsch nach einer Werkstatt nachhaltig geäußert.

Ob ich das Auto empfehlen würde? Keine Ahnung. Ich würde es wieder kaufen. Aber das ist kein Maszstab. Wie teilweise bekannt, habe ich ja einen alten Fiat Bus und man muss für so ein Auto schon leicht pervers veranlagt sein.
Jedenfalls freuen wir uns schon auf unsere nächste größere Ausfahrt.
Heuer sollte es nach Albanien gehen. Mal sehen.

Herzliche Grüße
Ricca

PS: die Bilder stammen von unserem letzten Urlaub in Rumänien
Mehr davon auf http://www.austropop.at/buserl/storys/2010rumaenien.php


Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mitsubishi
BeitragVerfasst: 28.09.2013 - 13:11 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2002 - 16:21
Beiträge: 13860
Wohnort: Wien
Mitsubishi L200 Neuwagen:

25.9.2013 übernommen von 4x4 Lehner aus Enzesfeld und zufrieden.
1020km 11.10.2013 1000km Ölwechsel durchgeführt...man gönnt sich doch sonst nichts...Rückfahrkamera bestellt, eingebaut, zufrieden.
Sept. 2014 22.000km drauf sehr zufrieden. Mittlerweile ein Bett hinten eingebaut zum übernachten und er ist ein sehr gemütlicher Reisewagen.
April 2015 29.000km ARB Stossstange hinten montiert Service , alles OK
Jänner 2016 44600km Service Wagen alles Ok und noch immer mit der Werkstätte sehr zufrieden.
September 2016 60.000km.Wagen in Ordnung
Juni 2017 72.500km Wagen 4000km in Rumänien unterwegs gewesen ohne Probleme
Oktober 2018 91.500km große Inspektion....und der Wagen läuft und läuft
5 Jahre Mobilitätsgarantie im Gegensatz zum Discovery ist sinnlos da alles immer funktioniert..

_________________
Liebe Grüße

Wolfgang
----------------------------------------------------------------------------
"Wer nicht zufrieden ist mit dem, was er hat, der wäre auch nicht zufrieden mit dem, was er möchte." (Berthold Auerbach)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mitsubishi
BeitragVerfasst: 02.11.2013 - 18:30 
Purauers Kerkermeister
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2005 - 11:41
Beiträge: 1186
Wohnort: oststeiermark
gratulation zum neuen auto.

liebe grüße
werner


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Moderator: zappduro Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de