Ein Service von allradnews.at / gelaendewagen.at


Ihr letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 06.07.2022 - 7:30


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.03.2004 - 20:02 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2003 - 16:55
Beiträge: 516
Wohnort: Neustift im Felde und/oder Pellendorf/Wein4tel
Landrover Defender 130 TDi (300er) Baujahr 1997

um es kurz zu machen: ausser den normalen wartungsarbeiten keinerlei probleme. Brauche so um die 11 Liter auf 100 km. Vmax 110 km/h.
Dieses Auto wird allerdings auch im Gelände NICHT geschont.
Hab den Wagen jetzt beim 80.000er Service stehen (zahnriemen)
Kommt problemlos jedes Jahr beim Pickerl durch. :clap: :dance:

fazit: cooles auto, und so gar nicht "defender like"

lg, max


Jetzt gehts los: Erste gröbere Wartungsarbeiten:

KM 89.000
Quitschen bei höherer Drehzahl: Kardan Kreuzgelenk kaputt.
Selbst getauscht, kein Problem.

KM 89.500
Hinteres Diff leck. Ölaustritt bei der Karadanwelle.
Simmering getauscht, seit dem dicht.

Motorelektronik spinnt. Die Wegfahrsperre und die Motorstilllegung lassen sich nicht abschalten.
Auch mit dem Notfallcode funktionierts nicht.
Problem in Bearbeitung ...


Bei meinem 109er hab ich in letzer Zeit folgende Arbeiten mache müssen:
* hinteren Kurbelwellensimmering getauscht.
* Gertriebe abgedichtet.
* vordere Bremsleitungen erneuert.
* alles abgeschmiert und Öle kontolliert

_________________
ProMobile solutions
www.pro-mobile.at


Zuletzt geändert von max am 12.10.2004 - 17:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.03.2004 - 15:12 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2003 - 16:55
Beiträge: 516
Wohnort: Neustift im Felde und/oder Pellendorf/Wein4tel
@ örkl
hast ja recht ...
aber die herrn mechaniker könnens halt nicht glauben und machen dann aus einer mücke einen elefanten ... (flugrost etc)

aber dann sind sie eh fällig :twisted:

_________________
ProMobile solutions
www.pro-mobile.at


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Landrover Discovery I
BeitragVerfasst: 02.06.2004 - 15:15 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2002 - 16:21
Beiträge: 13860
Wohnort: Wien
Hier ein Testbericht vom Discovery I von Autobild Alles Allrad in der Ausgabe 06/2004:

http://www.autobild.de/test/gebrauchtwa ... el_id=6317


Die Diskussion darüber bitte

geht hier weiter

_________________
Liebe Grüße

Wolfgang
----------------------------------------------------------------------------
"Wer nicht zufrieden ist mit dem, was er hat, der wäre auch nicht zufrieden mit dem, was er möchte." (Berthold Auerbach)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2004 - 9:25 
Crazy Fenek
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2002 - 19:34
Beiträge: 2665
Wohnort: Innsbruck Land
Hier ein Forumeintrag aus Deutschland:

Denn wer behauptet ein Landy habe keine Fehler ist entweder ein Mitarbeiter von (Land-)Rover , völlig kritikunfähig , ehemaliger Ladafahrer , oder ein absoluter Fan, der so leichte "Unexaktheiten" wie Ölverlust, Getriebeschäden, Durchrostung (Radlauf, Hauptrahmen), elektrische Probleme (TD5), Verlust Hydraulikflüssigkeit Kupplung, Wassereinbrüche beim HT / STW (beim Softtop ist das "normal"), ..... einfach nicht sehen will bzw. großmütig übersieht

Übrigens der Eintragende ist selber Landy Fahrer


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.09.2004 - 7:45 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2004 - 9:30
Beiträge: 916
Wohnort: Graz-Umgebung
Defender 110 SW, LKW-typisiert

Kauf als Vorführer bei Merinsky Wien-Süd im Juni 2004, ca. 5.000km
Erstzulassung 3/2004.

Bin jetzt bei ca. 12.000km. der wagen läuft super, die "üblichen" macken hatte/habe ich aber auch. diverse wassereintritte und eine nicht zu bändigende alarmanlage. 3 bis 4mal hatte ich ein kurzes ruckeln auf der autobahn, bei der 1. inspektion wurde ein defekter luftmengenmesser festgestellt und auf garantie getauscht (werkstatt: jaguar-landrover-center graz).
verändert habe ich am wagen noch nichts, außer: rammschutz (eigenbau), k&n-luftfilter (subjektiv zieht er ein bißchen besser), dämmung im motorraum und einbau ein schlafstelle (konstruktion aus holz), die sich im urlaub schon super bewährt hat.
bis jetzt bin ich ziemlich begeistert vom wagen (umgestiegen bin ich von einem pajero, der mir "weggerostet" ist), die kleinen unannehmlichkeiten (sitzposition, heizung/gebläse bedienung) sind mir schon lieb geworden - es ist halt ein defender.

update 3/2005:
21.500 km - 2. service
die üblichen arbeiten, ölwechsel, nichts weiter zu beanstanden. die "spinnerte" alarmanlage macht nun seit monaten auch keine probleme mehr (war ein fehlerhafter kontakt bei der beifahrertür).

den 1. winter mit cooper discoverer bis jetzt gut über die runden gebracht, die heizung ist eine katastrofe (obligatorische frage in der früh: "foa ma heit mitn kühschraunk?")

update 9/2005:
35.000 km
seit dem frühjahr bin ich mit bfg mt (235/85 R16 auf der 130er felge) unterwegs und bin mit den laufeigenschaften auch am asfalt zufrieden.
seit dem anbau des rammschutzes und des (stahl-)unterfahrschutzes steht der wagen ganz deutlich nach vorne geneigt (ein plus von ca. 35kg). ich überlege noch wegen einem anderen fahrwerk, würde gern ein paar zentimeter höher, kann mich aber noch nicht entscheiden.
seit ca. 1.000km fahre ich mit einem 2. steuergerät, einem größeren ladeluftkühler und einem kat-ersatzrohr. im oberen drehzahlbereich ganz deutlich bessereres "anziehen", lkw-überholen ist kein abenteuer mehr und bergauffahren macht wirklich spaß. die gas-annahme ist auch mit kaltem motor besser. verbrauch gleichbleibend mit 10l.
die hecktüre wird jetzt durch einen mit der tür mitschwenkendem reserveradträger entlastet.

update 1/2006:
40.000 km service, keine "besonderen vorkommnisse".
die werkstatt tauscht mir die beheizte frontscheibe, die nicht funktioniert, nicht auf garantie. begründung: sichtbarer steinschlag. nun, das stimmt schon; nur hat sie davor auch nicht funktioniert. und heizen tut die scheibe sowohl links als auch rechts vom steinschlag, aber eben nur teilweise (damit erklärt sich eigentlich, dass kein zusammenhang zum steinschlag besteht).

update 5/2006:
der wagen bekommt 4 neue heavy duty bluesprings und längere dämpfer und wächst in die höhe (differenz leider nicht gemessen). auf der straße super zu fahren, auf schlechten wegen merkt man, dass er härter geworden ist. verschränkungspassagen noch nicht ausprobiert (ich hoffe er federt auch ordentlich ein).

update 2/2007:
60.000 km service, keine "besonderen vorkommnisse". den rammschutz habe ich abgebaut.
2 seitenspiegel auf garantie getauscht, bei den türen am falz unten der übliche rostbefall. gegen ende des jahres werde ich 5 neue türen bekommen.

gruß
phil


Zuletzt geändert von phil am 28.02.2007 - 8:57, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.10.2004 - 9:12 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2003 - 20:40
Beiträge: 210
Wohnort: Krems
Bin jetzt bei 40.000 km und wie so einige andere auch ist der Kupplungshauptzylinder undicht geworden und schon auf Garantie getauscht. :twisted:
Hab auch gleich aufmerksam zugesehen, für die Zeit danach (nach Garantieablauf :D )
lg
thomas


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: mein senf nach 100.000 defenderkiometer
BeitragVerfasst: 23.10.2004 - 9:09 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2003 - 14:38
Beiträge: 217
Wohnort: purgstall b. graz
defender 110 HT 300 tdi bj.96

gekauft 01/2001 mit km 70.000
jetzt km 170.000
jetzt km 203.000 (12.2005)

ehemaliges UNO-fahrzeug, 10-sitzer mit längsbänken hinten, „rest of world“-ausführung ohne jeden luxus, ohne agr, dafür original zusatztank. reserverad auf motorhaube

einsatzzweck:
„multi purpose vehicle“
-im urlaub zu einsamen stränden &versteckten plätzen vordringen
-windsurf-strandbuggy
-mobiles hotelzimmer
-eseltransporter (!) – je einer unserer halbwüchsigen zwergesel passt stehend genau auf die ladefläche. einzige schwierigkeit: sie zum einsteigen überreden
-landwirtschaftliches gerät: heutransport, holzfällerauto – hab mit ihm sogar schon bäume gefällt
-spezialtransportaufgaben: 15m-fichte abtransport, schrottautos aus wald ziehen, puch g aus sand retten,…..
-jeden tag ins büro fahren
-unbeobachtete gatschlöcher unsicher machen

meine umbauten:
-einfache campingeinrichtung: engel kühlschrank, seitl. kleiderkasten, diverse boxen und geheimfächer, klappbett für 2 personen, die sich gern haben. teilweise demontierbar für transportaufgaben
-aussenstaufächer in den platzverschwenderischen HT-kotfügeln: kunststoff-standardteile aus dem yachtzubehör
-zweitbatterie: zuerst reimo trennrelais, nach fast-batteriebrand in der sardischen pampa umstieg auf manuellen umschalter (auch yachtzubehör)
-dachträger: eigene planung, stahl verzinkt. ausgeführt zu meiner vollsten zufriedenheit von sozialökonomischen betrieb in liezen
-anhängekupplung: selbst montiert

bisherige reparaturen, was mir so einfällt:
-übernommen mit frischem zahnriemen (70.000km)
-ölkühlerleitung undicht (aus zeitmangel machen lassen bei az-puntigamerstr. nie wieder!)
-kreuzgelenke (kardanwellen) sind mittlerweile alle neu
-auspuff neu (selbst gewechselt)
-bremsbeläge(selbst gewechselt)
-schlauch turbo-llk geplatzt (selbst gewechselt)
-kupplungsausrückgabel (heisst die so?) durchgewetzt (kupplung erneuert fa. kalcher)
-2x riss im vorderen diff-gehäuse (materialermüdung?). schweissen lassen
-neuer zahnriemen&rollen bei 140.000km (fa. kalcher)
-spurstangengelenke gewechselt
-heizgebläsemotor gewechselt (selbst)
-2 mal seilfettbehandlung rahmen
-anti-rost-behandlung aller drei türen – war dringend nötig!
-schmieren, fetten, filter wechseln

also alles in allem nicht so tragisch.


dauer-problemchen - das übliche:
-wasser rinnt bei starkem regen bei den lüftungsklappen rein – wurscht, es fliesst ja unten wieder raus.
-spiel im antrieb („klonk“) hat er. schon immer. wird er noch länger haben
-korrosion: muss man schon aufpassen, vor allem wenn man im winter täglich fährt. also seilfett. und türen innen behandeln. die hecktür wird trotzdem irgendwann zum austauschen.
-fahrgeräusche: viel nacktes blech im HT-laderaum – guter resonanzkörper. will ich aber nicht verkleiden, da oft als transporter (s.o.) genutzt
-zahnriemen in kurzen abständen wechseln (60-70.000)

werkstätten (stmk):
kann leider nicht alles selbst machen (zeit, werkzeug, wissen), bin daher auf mechaniker angewiesen.
sehr gute erfahrungen mit fa. kalcher (graz, petersgasse): kennt sich aus, verlässlich, pünktlich, preislich o.k.. chef fahrt selbst discovery. allerdings kein vertragshändler, also nur für nichtgarantiefahrzeuge interessant.

bierbauer hartmannsdorf: traktor-und landroverhändler. hab bis jetzt dort nur ersatzteile gekauft, macht aber kompetenten eindruck (und man erfährt dort alles über apfelgrosshandelspreise, erntezeiten und amoklaufende nachbarbauern…)

ALLES in allem sehr zufrieden mit der fahrzeugwahl, zuverlässiger als erwartet (hab mich vor dem kauf in einschlägigen foren informiert), vor allem wenn man bedenkt, dass die defis doch etwas mehr belastet werden, als der durchschnitts-pkw.

300tdi motor lauft wie a glöckerl, ist meiner meinung nach ausreichend mit leistung und moment ausgestattet und springt auch bei -25 grad aufs erste mal an.

...und hier gibts ihn übrigens zu sehen:
http://www.reiffuerdieinsel.tk rechts unten auf "LANDROVER" klicken!

bernhard


Zuletzt geändert von bernhard am 02.12.2005 - 15:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.03.2005 - 13:03 
Senior-Mitglied

Registriert: 06.03.2005 - 12:00
Beiträge: 79
Wohnort: Graz-Umgebung
Defender 90 Bj. 2001, 55.000 km

Habe ihn erst seit 2 Wochen, kann also noch nichts Großartiges sagen.

Nur zum Werkstatt-Thema:

Fa. Gressenberger in Voitsberg: Sehr gute Kenntnisse, was Geländewägen betrifft, vor allem Land Rover (Chef fährt selbst einen Defender). Sehr freundlich, sehr hilfsbereit und zuverlässig.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2005 - 8:00 
Crazy Fenek
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2002 - 19:34
Beiträge: 2665
Wohnort: Innsbruck Land
60.000er Service Heute:

Seit dem letzen Service problemlose 20.000 KM.

Fazit: es geht also auch beim Defender keine Probleme zu haben :roll:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2005 - 19:19 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2005 - 19:02
Beiträge: 359
Wohnort: TIROL
Fahre derzeit einen Landrover Discovery II Td5
Baujahr: 10/1999
Kilometerstand derzeit: 117 000
Zubehör: Warn Winde CE XD9000i, Anhängerkupplung

Habe vor zwei Wochen vorne die Federn + Dämpfer ausgedauscht weil Wagen vorne etwas tiefer war (ca. 2-3cm) wegen der Winde ist halt doch ein bisschen schwer das Teil. Habe daher HD Federn (BM Blue Springs)
Höhergewinnung +30mm und Monroe Adventure 4x4 eingebaut.
Das Fahrzeug steht jetzt Wieder gerade da.
Habe endeckt das hinten rechts die Achse leicht rind habe daher am kommenten Donnerstag einen Termin (16.06.05) wo dies repariert wird.

_________________
Mfg.

Gunar


LandRover Defender 110HT Td5 +
Unimog 401 Bj.1954
http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/945248


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2005 - 10:35 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2005 - 19:02
Beiträge: 359
Wohnort: TIROL
Nachtrag:

Habe am 22.07.05 einen neuen ABS-Steuerblock bekommen da dieser immer wieder ausgefallen ist habe aber nur für die Arbeit was bezahlt da der Block von Land Rover bezahlt wurde (Garantie)!!!

Werde heute diverse Undichtheiten am Fahrzeugdach ausbessern und hoffe das ich dann für einige Zeit keine reperaturen mehr habe.

_________________
Mfg.

Gunar


LandRover Defender 110HT Td5 +
Unimog 401 Bj.1954
http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/945248


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2005 - 16:17 
Forums-Profi

Registriert: 07.10.2003 - 16:47
Beiträge: 486
Wohnort: Innsbruck-Land
undichtheiten am dach? soso....
gunar, wenn du eine liste der möglichen eintrittstellen brauchst, melde dich

lg
wolfgang

_________________
it´s never over in a Land Rover


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2005 - 21:07 
Landroverversteher
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2005 - 8:47
Beiträge: 542
Wohnort: GU
Defender 110
BJ 1993 244.000km
Habe ihn vor ein paar monaten gekauft.
Motor- Getriebe schwitzt! (oder markiert er nur??)
Ventile habe ich eingestellt, seit dem überhört man den 200-er Motor fast :P .
Türen sind alle stark rostig- eigentlich rostet alles was rosten kann. UNd das Alu modert zamman. Allerdings muss ich sagen das der Defender vom Vorbesitzer nicht viel pflege bekommen hat.
Heckträger ist durchgerostet.
ABer ansonnsten bin ich damit voll zufrieden.
Hätte mir nie gedacht das ich ein auto mit über 200tkm kaufen würde.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Land rover probleme
BeitragVerfasst: 07.10.2005 - 10:42 
Neumitglied

Registriert: 19.09.2005 - 12:23
Beiträge: 7
Wohnort: Obertrum/Salzburg
Fahre seit 1999 Discovery TD5, habe in mir neu gekauft, da mein alter
Disco (BJ.90) nur zu reparieren war.Wasser, Öl, Bodenpl.,usw.... :dance:
Habe jetzt ca 110.000km oben inkl. Wüste, Gelände und einige Urlaube,
bis auf 3 Rückholaktionen noch keine großen Schäden oder Wassereinbrüche gehabt!! Ab und zu eine lampe gewechselt, etwas Ölverlust (schwitzt leicht), aber sonst alles OK!!
Einzige was öfters zu wechseln ist (3.mal), ist der Dichtring des hi
Diff. zum Kardan.
Kommt vielleicht vom höheren Fahrwerk?
Ach ja, zum Schluß::
ICH BIN KEIN LAND ROVER MITARBEITER!!!!


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.10.2005 - 13:53 
Crazy Fenek
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2002 - 19:34
Beiträge: 2665
Wohnort: Innsbruck Land
Sage beim Abschied leise Servus :cry2:

Defender 110 TD5 70.000 km fast ohne Probleme , viele Reisen, viel gemeinsam Erlebtes....technisch nie große Probleme. Grund für den Umstieg sind in erster Linie die Mädels die größer werden und auf längeren Urlaubsfahrten langsam Probleme bekommen hatten Ihre Füße am Leben zu halten.

Technische Probleme waren Kleinigkeiten wie Wassereintritt Beifahrerseite, Tür geht erst beim Drittenmal zu usw. aber einen Defender ganz ohne Probleme wirds nie geben :wink:

.....am Donnerstag kommt die Scheidung - Ersatz wenn man(n) das überhaupt sagen kann wird ein Discovery II - mal schauen ob der Sohn in die Fußstapfen des Opas steigen kann :twisted:


Zuletzt geändert von Tom am 11.10.2005 - 15:02, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2005 - 16:12 
Crazy Fenek
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2002 - 19:34
Beiträge: 2665
Wohnort: Innsbruck Land
Neuer Start mit gleicher Marke aber anderen Familienmitglied :twisted:

Übernahme bei Kilometer 37500 Discovery TD5 Schalter. Erstes "problem beim Tanken - Wegfahrsperre ließ sich nicht mehr deaktivieren da die Batterien des Schlüsselsenders eher schon am Ende waren - batterien Sicherheitshalber in beiden Schlüsseln getauscht zum Preis von 8,90 :roll:

Na dann starten wir los und schauen welche Unterschiede sich im Disco fahren ergeben.... :roll:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Landrover Freelander Td4
BeitragVerfasst: 05.12.2005 - 11:37 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2002 - 16:21
Beiträge: 13860
Wohnort: Wien
Landrover Freelander Td4 E

Ich bin heuer, da mein Discovery doch länger in der Werkstätte steht mit dem Freelander doch einige tausend Kilometer gefahren:

Mein Erfahrungsbericht:

Ein nettes Fahrzeug, der mittels der Viscokupplung Allradantrieb auf die Straße bringt. Er kann einiges im Gelände und ist sehr sicher auf der Straße zu fahren. Eingeschränkt ist der Fußraum des Beifahrers durch einen Lüfterkasten und der Fahrerfußraum durch die Mittelkonsole. Der Kofferraum ist für ein Pärchen gerade groß genug, für eine fünfköpfige Familie eindeutig zu klein. Sehr nett finde ich das abnehmbare Hardtop ab der hinteren Sitzreihe und die Dachfensterklappen getrennt nach Fahrer und Beifahrer. Die Witterung hat mich aber dazu bewogen, diese immer geschlossen zu halten. Das Auto ist definitiv ein SUV und nicht für das harte Gelände gebaut, aber dort wo der Panda hinkommt, kommt auch er hin!

_________________
Liebe Grüße

Wolfgang
----------------------------------------------------------------------------
"Wer nicht zufrieden ist mit dem, was er hat, der wäre auch nicht zufrieden mit dem, was er möchte." (Berthold Auerbach)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.01.2006 - 21:38 
Ex-Verdienstkreuzträger
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2003 - 15:14
Beiträge: 33
Wohnort: N48 05.652 E11 32.242
Defender 110 STW
20.08.2002 Neufahrzeugübernahme bei Auto König in Anzing bei München
geicher Tag: Heizung geht nicht. Repariert.
2.500-10.000km Italientour Wassereintritte über das Dach
repariert, dasa Dach war nicht wirklich festgeschraubt
20.000km diverse Umbauten bei Ex-Tec in der Werkstatt
25.000km Ausfall der Kupplung - Geberzylinder undicht und geweschelt
74.000km immer noch keine Defekte.




und das ist mir zu langweilig, ein Serie IIa oder III muß her

_________________
klick - Projekt 2 - klick

Bild


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: 2 Tage im Disco III
BeitragVerfasst: 25.01.2006 - 6:19 
Forums-Profi
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2004 - 9:04
Beiträge: 620
Wohnort: tief im Westen
Hallo zusammen,

nachdem mein DiscoII in die Werkstatt musste, hatte ich mir den DiscoIII mit dem TDV6 als Leihwagen ausgesucht.
Es war die HSE Variante in Vollaustattung.
Was man so in der Kürze feststellen kann:
-Super Auto, wenn der Preis nicht wäre
-Luxus Geländewagen für Off-und On-Road
-seidenweiche Automatik, starker Motor
-Fahrverhalten auf der Strasse gut, nur zu weich abgestimmt
-Fahrverhalten im leichten Gelände einfach Spitze
-trotz der Grösse handlich und übersichtlich
-Platz im Innenraum ohne Ende
-für die Normalgarage einfach zu gross
-nervige Abstandssensoren
-zuviel elektronische Spielerein ( z.B. Signal bei nichtangelegtem Gurt)
-effektive Heizanlage incl. Sitzheizung
-Armlehen an den Vordersitzen störend
-Beladung im Heck durch herabgelassenen Klappe schlecht
-autom.absenkende Rückspiegel bei Rückwärtsfahrt- Sichtbehinderung
-Xenon Kurvenlicht, einfach Spitze

Rundherum eigentlich ein gelungenes Auto, wie gesagt, wenn der Preis nicht wäre.
Für Fahrer wie mich, die keinen Boulevard- Tiger mit Offroad- Eigenschaften benötigen ist der alte Disco die bessere Wahl.
Meine Freundin brachte es auf den Punkt-
der alte Disco ist gemütlicher.
UND sie hat Recht.
Im DiscoIII ist durch die klaren Linien innen und aussen alles etwas kälter.
Aber das ist halt Geschmackssache.
Es bleibt halt das JA - ABER

Viele Grüsse
Steffen

_________________
Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.10.2006 - 21:56 
Crazy Fenek
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2002 - 19:34
Beiträge: 2665
Wohnort: Innsbruck Land
Sag beim Abschied leise Servus :cry: nach einem Jahr Disco II endet mit heutigen Tag meine 1jährige HSE Session.
Wünsche dem neuen Besitzer weiterhin soviel Freude wie ich damit hatte.

Disco II ist ein feines Auto - nicht so hart wie ein Defender und nicht ganz so nobel als der Range. Es ist pardon war eine feine Zwischenstufe die ich jeden Landy Fan bzw. der es werden will nur empfehlen kann sollte er nicht die Geländefähigkeiten eines Defender brauchen :twisted:

schauen wir mal was folgt ....muß halt nun derweilen Buschtaxi fahren :twisted:


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Moderator: zappduro Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de