News

Land Rover

Neue Motoren, neues Getriebe



Jaguar Land Rover erweitert die Motorenpalette um neue Vierzylinder-Benziner und stellt ein neuartiges Automatikgetriebe mit einer Übersetzung von 20:1 vor.
26.09.2016
TRANSCEND Automatikgetriebe
Das neue, achtstufige TRANSCEND Automatikgetriebe zeichnet sich im Vergleich zu konventionellen Automatikgetrieben durch eine mehr als doppelt so weite Übersetzungsspreizung von 20:1 aus. So kommt es ohne separates Verteilergetriebe für die Geländeunterstützung aus. Der Übergang vom On- zum Offroad-Betrieb (und umgekehrt) erfolgt daher absolut nahtlos.

Neben den damit gesteigerten Geländeeigenschaften kann auch der Verbrauch um rund zehn Prozent gesenkt werden. TRANSCEND verfügt über ein Doppelkupplungssystem und e-Drive-Technologien, die auch einen Hybrid- oder reinen Elektrofahrbetrieb erlauben.

Das Getriebe ist für den Einbau in Allrad-Modelle sowie Fahrzeuge mit Heckantrieb und längs eingebautem Motor ausgelegt.

Benzinmotoren der "Ingenium"-Motorenfamilie
Jaguar Land Rover bietet in Zukunft zusätzlich zu Dieselaggregaten auch neue Benzintriebwerke der Ingenium-Motorenfamilie an. Gegenüber der Vorgängergeneration liefern sie 25 Prozent mehr Leistung bei zugleich 15 Prozent geringerem Verbrauch. Ermöglicht werden die Verbesserungen durch die Verwendung eines elektrohydraulischen Ventiltriebs, eines voll integrierten Auspuffkrümmers und eines Twin Scroll-Turboladers.

Eine einheitliche Architektur mit einem Zylindervolumen von 500 Kubikzentimetern ermöglicht eine hohe Flexibilität und Skalierbarkeit in der Produktion. Und damit eine hohe Anzahl an Motor-Derivaten, zugeschnitten auf unterschiedliche Fahrzeugtypen. Erste Auslieferungen erfolgen 2017.

Nick Rogers, Vorstand Entwicklung, Jaguar Land Rover: "Dank der neuen Ingenium Benzin- und Dieselmotoren sowie Entwicklungen wie dem TRANSCEND Getriebe wird Jaguar Land Rover seinen CO2-Fußabdruck bis 2020 um weitere 25 Prozent senken.“

Fotos: Hersteller
Text: GELAENDEWAGEN.AT


Werbung